4 Antworten zu Themenverfehlung „Linz Logo“ oder der wichtigste visuelle Aufhänger

  1. Prom Wallinger schreibt:

    Interessant ist auch der Aspekt der „verbalen Positionierung“.

    Seit April 2022 gibt es vier (!) verschiedene Unterzeilen, die Bürgermeister Klaus Luger den Journalisten vorgestellt hat.

    Im Rückblick definiert sich Linz in seinem Selbstverständnis damit so:

    ab 1974: „In Linz beginnt’s“
    ab 1989: „Linz – eine Stadt lebt auf“
    ab 2009: „Linz verändert“
    jetzt, seit April 2022: „Linz erfrischt… stärkt… verändert… wirkt“

    PS: In den Köpfen vieler scheint immer noch der Spruch „In Linz beginnt’s” zu dominieren.
    Wahrscheinlich…

    …weil er sich sehr schön reimt

    …weil er viel Richtiges enthält

    (Linz als Stadt der Innovation mit hohem Erfinder-Knowhow, hoher Patentquote, vielen Start-ups).

  2. W.W. schreibt:

    Dem Theater im Berg trauere ich immer noch nach…
    Aber Linz bekommt jetzt bald eine echte Hängebrücke (eine der Längsten für den Verkehr, wenn nicht sogar die Längste der Welt, da ja die Golden Gate Bridge keine echte Hängebrücke ist) und hat vor kurzem eine neue Zügelgurtbrücke (unechte Hängebrücke) bekommen. Für Statikinteressierte bietet Linz einiges, aber ist das touristisch interessant?

    • Prom Wallinger schreibt:

      W.W., Sie haben die Strategie hinter dem neuen Logo indirekt erkannt: Das umgelegte große „I“ im neuen Stadtlogo steht symbolisch für g e n a u dieses angestrebte neue Linzer Wahrzeichen, die Donaubrücke der A26, die Hängebrücke ohne sichtbare Tragpfeiler. Wer den Bürgermeister und sein Selbstverständnis kennt (Original-Zitat: „Linz ist der Silicon Valley-Hotspot der Digitalisierung und Innovation Österreichs“) braucht nur 1+1 zusammenzählen, um zu erkennen: Es geht darum, t o u r i s t i s c h eine Verbindung von Linz mit San Francisco herzustellen – und w i r t s c h a f t l i c h eine Verbindung mit dem Silicon Valley-Spirit der Region. Deshalb auch der Begriff „Linzer Golden Gate Bridge“, der seit 2019 vom Zulieferer Doka verwendet wird, auch wenn der ORF gleich korrigierte: „Anders wie etwa bei der Golden Gate Bridge kommt die Linzer Hängebrücke ganz ohne Pfeiler aus.“

      Ob dieser selbstbewusste Vergleich von Linz mit San Francisco aufgehen wird?!?

  3. Pingback: Neues Logo der Stadt Linz – eine Annäherung - Mehr ideale Kunden, bitte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s