Schlagwort-Archive: mentale Ausgangsposition

Wahre Markenstärke oder eine Frage der mentalen Rangordnung

Wenn man sich die Markenwelt ansieht, dann neigt man gerne dazu, dass man die Stärke einer Marke isoliert betrachtet. Nehmen Sie etwa fünf Beispiele aus den 100 wertvollsten globalen Marken der Welt laut Interbrand (Stand 2022). So ist Apple heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Al Ries, Branding, Elektromobilität, Herstellermarke, Image, Kategorie, Marke, Markenführung, Markenpositionierung, Markenstrategie, Markenwert, Marketing, Marktführer, Nicht-Marktführer, Positionierung, Positioning, Preis, Strategie, Wahrnehmung, Wettbewerb, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wahre Schokolade oder der mentale Kontext entscheidet über Sinn oder Unsinn eines neuen Slogans

Am 6. April dieses Jahres lautete eine Headlinie im Horizont Österreich: „Suchard will sich abheben“. Um dies zu erreichen, verpasste Mondelez der Marke einen neuen Slogan, nämlich „Wahre Schokolade“. Dazu erklärte die betreuende Agentur Isobar, dass dies „ein charmanter Seitenhieb … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Al Ries, Branding, Marke, Markenführung, Markenpositionierung, Markenslogan, Positionierung, Positioning, Repositionierung, Slogan, Wahrnehmung, Werbung, Wettbewerb, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar