Schlagwort-Archive: Thomas Gottschalk

Haribo, der doppelte Fokusverlust und die große Jubiläumschance

Nächstes Jahr wird Haribo ein großes Markenjubiläum feiern. Dazu hieß es am 26. November dieses Jahres im Handelsblatt: „Haribo wird im kommenden Jahr 100 Jahre alt. Doch der Umsatz mit Goldbären & Co. ist im Heimatmarkt seit 2017 rückläufig, 2018 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Branding, Fokussierung, Handel, Herstellermarke, Image, Innovation, Kategorie, Kommunikation, Leadprodukt, Management, Marke, Markendehnung, Markenführung, Markenfokus, Markenjubiläum, Markenpflege, Markenpositionierung, Markenslogan, Marktführer, Marktführerschaft, Perceived Quality, Positionierung, PR, Refokussierung, Repositionierung, Slogan, Strategie, verbale Positionierung, visuelle Positionierung, Wahrnehmung, Werbung, Wettbewerb, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bully Herbig für Haribo oder doch nur die zweitbeste Wahl

Einer der stärksten Ansätze um eine Marke dauerhaft visuell zu positionieren, ist es, auf eine Person, oft auch auf ein berühmtes Testimonial zu setzen. So wirbt George Clooney für Nespresso, Hermann Maier für Raiffeisen oder jetzt Bully Herbig für Haribo.

Veröffentlicht unter Branding, Image, Laura Ries, Markenführung, Verbaler Nagel, Visueller Hammer, Werbung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„Wetten, dass..?“ oder das Ende einer Marken- und Marketingära

Am 7. April dieses Jahres hieß es auf Spiegel Online unter anderem: „Mit „Wetten, dass..?“ endet der Versuch, alle, wirklich alle Menschen mit einer einzigen TV-Show anzulocken.“ Diese Aussage gilt nicht nur für die Fernsehwelt, das gilt generell für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fokussierung, Handel, Innovation, Markenführung, Markenlektion, Marketing, Mehr-Marken-System, Zukunft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Die Macht (und Ohnmacht) von Bildern

Die meiste Bankenwerbung geht in der Menge der Bankenwerbung einfach unter. Der Grund: Austauschbare Marken, austauschbare Texte und austauschbare Bilder. Die aktuelle Volksbank-Werbelinie ist anders. Sie sehen die Springer des österreichischen Skisprung-Nationalteams in der Werbung und Sie denken automatisch an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Al Ries, Laura Ries, Markenführung, Markenpositionierung, Visueller Hammer, Werbung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen